Veranstaltungen

Gedenken an die Novemberpogrome 1938

Montag, 9. November um 17:30 Uhr auf dem Meier-Heller-Platz

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden von den Nationalsozialisten Synagogen sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe zerstört. Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung der deutschen Juden seit 1933 zu ihrer systematischen Vertreibung und Ermordung. An die jüdischen Menschen, die verhaftet und misshandelt wurden, die umgekommen sind und deren Synagogen und Besitz in der Pogromnacht verwüstet wurden, wird am 9. November erinnert.

Der Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Leutershausen wird zusammen mit der Gemeinde Hirschberg auf dem Meier-Heller-Platz neben der Ehemaligen Synagoge am Montag, den 9. November um 17:30 Uhr ein Gedenken abhalten. Dieses Gedenken hält der Arbeitskreis für wichtig, aber gleichermaßen soll während der Coronakrise auch die Gesundheit der Bevölkerung geschützt und alle persönlichen Kontakte auf ein Minimum reduziert werden. Das Gedenken findet darum ohne Publikum statt. Der Arbeitskreis bittet dafür um Verständnis. Die Presse ist eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, mit dem wir Sie auf Veranstaltungen hinweisen.

Andere Veranstalter

In der Ehemaligen Synagoge Leutershausen finden auch Veranstaltungen statt, die nicht von diesem Arbeitskreis organisiert werden, sondern von anderen Vereinen. Dazu zählen der Kulturförderverein Hirschberg und der Verein Musik in Hirschberg.

Frühere Veranstaltungen

Sie finden hier eine Liste unserer früheren Veranstaltungen.