La Rosa Enflorece

Abgesagt: Sonntag, 27. September um 18 Uhr

Das Quartett „La Rosa Enflorece“ tritt mit traditionellen Liedern der sephardischen Juden und  anderer jüdischer Komponisten auf. Dazu lädt der Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Leutershausen herzlich ein. Die vier Musiker des Ensembles La Rosa Enflorece setzen sich in ihrem Programm „Eine mediterrane Reise“ mit der Vertreibung der Juden aus Spanien von 1492 und ihrer Verstreuung rund um das Mittelmeer musikalisch auseinander. Mit Sopran, Blockflöten, Barockvioline und Theorbe (eine historische Langhalslaute) werden beeindruckende Werke aus der bekannten Sammlung der „Cantigas de Santa Maria“, klangvolle Lieder der Sepharden, Werke des jüdisch-italienischen Komponisten Salomone Rossi, von Jean Baptiste Lully und Jean-Philippe Rameau sowie vom türkischen Komponisten Kemani Sebuh dargeboten. Im gesamten mediterranen Raum ließen sich die sephardischen Juden nieder. Der frühbarocke jüdische Komponist Salomone Rossi stellt die Verbindung zweier ans Mittelmeer grenzender Länder da. Mit seinem italienisch geprägten Musikstil bearbeitete er einen französischen „Schlager“ seiner Zeit. Der orientalische Mittelmeerraum kommt im Werk des armenisch-türkischer Komponisten Kemani Sebuh und in anderen sephardischen Liedern zum Ausdruck. Typische Formen und Skalen der türkisch-orientalischen Musik erklingen und verbinden sich hier mit Musik und Sprache der Sepharden, dem Ladino. Das Lied „Cuando el rey nimrod“ auch als „Avraham Avinu“ bekannt, wanderte mit den Sepharden in verschiedene Länder um das Mittelmeer. Versionen davon finden sich in Griechenland, Marokko und in der Türkei. Auch hier wird die Vermischung der mediterranen Kulturen hörbar. Mit ihrem abendländischen Instrumentarium bringen die Sängerin Almut-Maie Fingerle, die Blockflötistin Almut Werner, der Barockgeiger Daniel Spektor und der Theorbenspieler Johannes Vogt ihre persönliche Musikinterpretation einer musikalisch-mediterranen Reise zu Gehör. Ein abwechslungsreiches Programm erfreut einerseits Herz und Seele, spricht aber auch durch eine interessante Moderation den Verstand an. Ehemalige Synagoge Leutershausen Hauptstr. 27, 69493 Hirschberg Eintritt 10 Euro. Kontakt und Anfahrt
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp