Opfer

Mahnmal

Einweihung

Mahnmal für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus

27 jüdische Bürgerinnen und Bürger aus Leutershausen und Großsachsen zählen zu den Todesopfern des Nationalsozialismus. Das Mahnmal soll an sie erinnern und ihre Namen bewahren. Es wurde von der Künstlerin Myriam Holme aus Mannheim gestaltet.

Die Einweihung am 9. November 2014 erfolgte anlässlich des Gedenkens an die Novemberpogrome 1938.

Rudij Bergmann erläuterte das künstlerische Werk. Lesen Sie hier seine Rede.